Arbeitsdienst

Für die Instandhaltungsarbeiten an der Tennisanlage sind pro aktivem Mannschaftsspieler nach Vollendung des 15. Lebensjahres 5 Arbeitsstunden pro Saison zu leisten. Werden die entsprechenden Arbeitsstunden nicht erbracht oder will das Mitglied die Stunden bar abgelten, so wird die Arbeitsstunde mit € 5,00 in Ansatz gebracht. Zum 31.12. eines laufenden Kalenderjahres werden die nicht geleisteten Arbeitsstunden abgerechnet.

Gerade vor der Eröffnung der Plätze im Frühjahr und bei den Arbeiten im Herbst, um die Anlage winterfest zu machen sind einige Arbeiten zu erledigen. Aber auch im Sommer kann man sich beim Unkraut jäten, beim Kehrdienst und beim Rasen mähen austoben.